02941 22023 sekretariat@es-rs.de

Kurz nach den Sommerferien erhielten die Schülerinnen und Schüler und die Lehrerinnen und Lehrer der Edith-Stein- Realschule die Nachricht, dass ein ehemaliger Schüler unserer Schule an Blutkrebs erkrankt ist. Max Laas besuchte unsere Schule und machte 2020 seinen erfolgreichen Realschulabschluss.

Unsere Schülerinnen und Schüler wurden nun durch das Team der Schulsozialarbeit über die DKMS informiert, einer gemeinnützigen Institution, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, durch Registrierung von Stammzellenspendern weltweit Blutkrebspatienten mit einer Stammzellentransplantation eine Heilung zu ermöglichen.

Die DKMS konnte bisher über 85.000 Menschen weltweit die Chance auf ein neues Leben ermöglichen. Ein großer Erfolg, der nur durch Information und Mitarbeit möglichst vieler Menschen möglich ist.

Die Schulsozialarbeiterinnen Katja Klassen, Jenniver Marx und Julia Könneker informierten und sensibilisierten unsere Schülerinnen und Schüler, indem sie Videos über die DKMS vorstellten und über das Leben von Max Laas berichteten.

Die Schülerinnen und Schüler reagierten betroffen und bekamen Informationen für die Eltern und Verwandte mit auf dem Heimweg. Wir wünschen Max alles erdenklich Gute und hoffen, dass er in naher Zukunft einen Stammzellenspender finden wird.

Aufrufe: 58