02941 22023 sekretariat@es-rs.de

Man könnte auch sagen: “zurück zu den Wurzeln”. Als ehemalige Mädchenschule versammelten sich alle Schülerinnen der Edith-Stein-Realschule um an der Protestbewegung one billion rising teilzunehmen.

One billion rising ist ein globaler Streik, ein Akt weltweiter Solidarität, eine Demonstration der Gemeinsamkeit dafür, womit Frauen sich tagtäglich auseinandersetzen müssen. Eine Verweigerung dessen, Gewalt gegen Mädchen und Frauen als gegeben hinnehmen zu müssen.

Jede 3. Frau weltweit war bereits Opfer von Gewalt, wurde geschlagen, zu sexuellem Kontakt gezwungen, vergewaltigt oder in anderer Form misshandelt. Jede 3. Frau, das sind eine Milliarde Frauen (one billion), denen Gewalt angetan wird.

Am 14. Februar waren Milliarden Frauen und Mädchen dazu eingeladen, raus zu gehen, um das Ende dieser Gewalt zu fordern. Eine Milliarde Frauen überall auf der Welt, die kollektive Stärke und globale Solidarität über alle Grenzen hinweg zeigten.

Sie erhoben sich gegen …

• Femizid

• Gewalt gegen Frauen

• Frauenfeindlichkeit

• Krieg

• Tyrannei

• Rassismus

• Faschismus

• Ausbeutung von Arbeitskraft

• Imperialismus

• Ausbeutung von Land und Ressourcen

• Klimazerstörung

• Armut

• Patriarchismus

• Sexismus

• Diskriminierung der Geschlechter

• Transphobie

Sie erhoben sich für …

• Gleichberechtigung der Frauen

• Sicherheit der Frauen

• Freiheit der Frauen

• Rechte Geflüchteter

• Rechte von Migrant*innen

• Recht auf sexuelle Selbstbestimmung

• Bildung

• Freie Presse

• Menschenrechte

• Bürgerrechte

• LGBTQI Rechte

(Quelle: onebillionrising.de)

Die Edith-Stein-Realschule nutzt gleichzeitig diesen Anlass und vermittelt den Schülerinnen, wo sie Hilfe erhalten können, falls ihnen Gewalt jeglicher Art widerfährt. Es ist wichtig, die Mädchen zu stärken und ihnen ein Rechtsbewusststein zu vermitteln. Durch die Solidarität der Gemeinschaft trauen sich auch eher introvertierte Schülerinnen ihre Stimme zu erheben und ein Zeichen zu setzen.

Visits: 233